Hartz IV: Ein Orchester aus 46 Ein-Euro-Jobs

Wenn der Bundesrechnungshof einen Prüfbericht schreibt, geschieht das meist in einer nüchternen Sprache. Der Report über die Mängel der Arbeitsmarktreform Hartz IV ist da in Teilen eine Ausnahme. Gelegentlich schimmert im Behördendeutsch der Prüfer durch, wie sehr sie sich über die Zustände in den Arbeitsvermittlungsstellen geärgert haben. Besonders deutlich wird dies im Fall der Ein-Euro-Jobs.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen