Hass aufs grüne Licht: Englische Rowdys zerstören Ampeln - aus Religionshass

Am Anfang sah es aus wie ein alltäglicher Fall von Vandalismus. Überall in Großbritannien zertrümmern jugendliche Rowdies Windschutzscheiben, Schaufenster oder Überwachungskameras, mit denen Raser auf den Straßen geblitzt werden. Die Constables in der kleinen schottischen Industriestadt Larkhall rund 25 Kilometer südöstlich von Glasgow waren daher kaum überrascht, als plötzlich Verkehrsampeln das Ziel blindwütiger Gewalt wurden.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen