Heimatkunde: Das Wettbüro

Sie ploppen momentan in deutschen Städten aus dem Boden wie Wiesenchampignons nach dem ersten Herbstregen. Sie heißen Sport Casino Royale, Bet 3000 oder Eurotipp, befinden sich meist in Gegenden mit moderatem Mietspiegel und haben knallorangene "Neueröffnung"-Balken neben Sportarten-Piktogrammen in den schmucklosen Schaufenstern kleben: Wettbüros, in denen man Geld auf Sportergebnisse, hauptsächlich auf Resultate von Fußballspielen, setzen kann. Wagt man sich über die Schwelle dieser für Minderjährige verbotenen Etablissements, so betritt man eine reine Männerwelt, in der Sprachen aus aller Herren Länder gesprochen werden, und staunt über das Gemisch aus bleichen und arabo-afrikanischen Hautfarben, das man sonst eher aus Paris-Belleville kennt.
christoph-koch

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen