Hemmungsloser Optimist: Ein Gespräch mit dem neuen Hamburger Musikchef Christoph Lieben-Seutter

Seit September vergangenen Jahres ist Christoph Lieben-Seutter der Herr über Hamburgs Musikleben. Der 43-Jährige leitet sowohl die Musikhalle als auch die derzeit im Bau befindliche Elbphilharmonie - Europas spektakulärstes Klassikprojekt. Den Konzertbetrieb lernte Lieben-Seutter nach dem Wechsel aus der Computerbranche am Konzerthaus seiner Heimatstadt Wien kennen, das er ab 1996 als Generalsekretär führte.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen