Hollywoods Drehbuchautoren wollen Filmindustrie lahmlegen

Los Angeles hält den Atem an. Nein, es drohen keine neuen Waldbrände, und auch ein Erdbeben ist in den nächsten Tagen nicht zu befürchten. Es ist der Streik der Drehbuchautoren, der die Stadt nervös macht. Die bestehenden Vereinbarungen zwischen den Produzenten und den 12 000 gewerkschaftlich organisierten Autoren liefen am Mittwoch aus, ohne dass sich die beiden Seiten angenähert hatten. Am Donnerstag kündigte die Gewerkschaft "Writers's Guild of America" den Streik an, der nun jederzeit beginnen kann.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen