Ikea räumt Erpressung ein

Der Erpressung des schwedischen Möbelkonzerns steht vermutlich in Verbundung mit den vornagegangenen Sprengstoffanschlägen.
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen