Im freien Fluss: Wie Blogs und Wiki die Arbeitswelt verändern

Wenn Peter Schütt, Leiter des Wissensmanagements bei der IBM Software Group in Böblingen morgens kurz vor neun das erste Mal den Computer hochfährt, bekommt er alles, was er wissen muss, direkt auf den Bildschirm geliefert. Zum Tee liest er sich die Meldungen durch, die durch eine Technologie namens Really Simple Syndication (RSS) automatisch an ihn versandt werden. Die RSS-Feeds sorgen dafür, dass Schütt sofort die Neuigkeiten überblicken kann, die in den von ihm favorisierten Weblogs veröffentlicht werden.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen