Im Profil: Elif Safak, türkische Bestsellerautorin mit Mut zur Provokation

Am Ende des gestrigen Tages war Elif Safak freigesprochen und ihr Land noch immer gefangen: Im Griff jenes Paragrafen 301, der die "Verunglimpfung des Türkentums" mit Haft von bis zu drei Jahren bestraft und der weiterhin Autoren, Verleger und Übersetzer vor Gericht bringt; im Griff des autoritären Erbes, das die Türkei noch immer nicht abgeschüttelt hat; im Griff ultranationalistischer Rechtsanwälte, die vor den Gerichtssälen als prügelnder Mob die Kameras auf sich ziehen.
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen