Impala, der Verband der kleinen Musikfirmen, kämpft mit Erfolg gegen die Großen der Branche

Viele Musikfreaks schwören schon lange auf kleine, unabhängige Plattenfirmen, gelten sie in ihren Augen doch als die Entdecker musikalischer Trends, Förderer künstlerischer Vielfalt und Bewahrer von Traditionen. So pressen viele unabhängige Labels noch Songs auf die von Musikliebhabern wegen ihres Klangs geschätzten schwarzen Vinylplatten. Die großen Unternehmen beschränken sich dagegen fast ganz auf CD's.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen