Ingenieur in luftiger Höhe: Christoph begutachtet Windräder

Wer ein Maschinenbaustudium absolviert, muss sein berufliches Dasein später nicht zwangsweise in Werkshallen oder muffigen Büros fristen. Der Ingenieur Christoph Römling, 28, hat einen luftigeren Arbeitsplatz: Er begutachtet Windräder - in 80 Metern Höhe und nur an zwei Seilen hängend.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen