Integrationsgipfel: Boykotteure vertreten nur wenige Zuwanderer

Berlin - Die vier türkischen Migrantenverbände, die den Integrationsgipfel der Bundesregierung boykottieren, genießen in diesen Tagen so viel Aufmerksamkeit wie selten. Denn die Verbandslandschaft ist zerklüftet, und gewöhnlich kümmern sich nur wenige Deutsch-Türken um das, was Migrantenverbände fordern.
armin-wolf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen