Interview: Forsa-Chef Güllner über miserable SPD-Umfragewerte

Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, ist die Persona non grata der SPD. Die Sozialdemokraten werfen ihm vor, er lasse ihre Partei absichtlich schlecht aussehen. Der Beschuldigte verteidigt sich: Die SPD verweigere sich der Realität.
christian-helten

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen