Interview: Franz Xaver Kroetz über seine Rückkehr ans Theater, das Fernsehen und das Altern

Franz Xaver Kroetz ist wieder da. Der auch als Schauspieler bekannte Dramatiker, der am 25. Februar 60 wird, hat sein Domizil auf Teneriffa verlassen und ist zurückgekehrt nach Bayern. Getrennt von seiner Frau Marie-Theres Relin, mit der er drei Kinder hat, ist Kroetz nach 18 Jahren Ehe wieder Single. Fürs Bayerische Staatsschauspiel inszeniert er gerade das Stück "Servus Kabul" von Jörg Graser, das am Samstag im Münchner Haus der Kunst Premiere hat: auf einer riesigen Kasperltheaterbühne, auf der man die Schauspieler wie Handpuppen ohne Unterleib agieren sieht. Mit dem Prosaband "Blut & Bier" meldet sich Kroetz auch als Schriftsteller zurück. Der Band ist im Rotbuch Verlag erschienen, der zum 60. Geburtstag des einst meistgespielten deutschen Dramatikers eine Ausgabe mit gesammelten Kroetz-Stücken herausbringt.
christoph-koch

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen