Interview: Michael Bublé über Coolness

Michael Bublé wurde am 9. September 1975 in Kanada geboren. Sein Großvater erkannte früh das Potential des Enkels und führte ihn an den Swing heran. Mit 16 sang Michael in Bars, später versuchte er sich als Elvis-Darsteller. Als er im Jahr 2000 auf einer Hochzeit sang, wurde er vom WarnerProduzenten David Foster entdeckt und gefördert. Sein erstes Album mit Klassikern wie "Fever", "For Once In My Life" oder Van Morrisons "Moondance" erschien 2003, ein zweites folgte 2005. Für beide Platten bilanziert Warner elf Millionen verkaufte Exemplare unter anderem in Kanada, Australien, Deutschland und den USA. Gerade ist "Call Me Irresponsible" erschienen, das dritte Album, das neben Standards auch zwei von Bublé selbst komponierte Titel enthält. Michael Bublé lebt in Vancouver und ist liiert mit der britischen Schauspielerin Emily Blunt ("Der Teufel trägt Prada").
christian-helten

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen