Interview: "Uns geht es darum, geil gefunden zu werden"

Der Hip-Hopper Smudo über verkorkste Immobilienkäufe, einen Koffer mit 50.000 Mark und das Glück, nicht auf die Programmiererschule gegangen zu sein
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen