Italienische Versuchungen: Sex und Drogen in der Politik

Diese Woche bot sich den Passanten vor dem Palazzo del Montecitorio, dem Abgeordnetenhaus in Rom, ein bizarres Bild. Auf der Piazza reihten sich Dutzende Parlamentarier vor einem Wohnmobil auf und warteten in der Sommerhitze, bis sie eingelassen wurden. Drinnen steckte eine Ärztin den Onorevoli - den Ehrenwerten, wie sich die Abgeordneten nennen lassen - ein Messgerät in den Mund. Drogentest.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen