Jenseits von Schengen: Übergänge werden abgebaut und neue Fahndungsnetze aufgebaut - es wird sich zeigen, ob man der Globalisierung des Verbrechens gewachsen ist

Waidhaus/Rozvadov, im Dezember - Leise dudelt das Radio, doch es wird regelmäßig übertönt, wenn durch die Luke in der Glasscheibe wieder einmal das Aufheulen eines Sattelschleppers dringt, dessen Fahrer erleichtert aufs Gaspedal steigt.
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen