Kein Trinkwasser, kein Strom, keine Hilfe

Nach den starken Regenfällen und Überschwemmungen in Pakistan waren am Montag immer noch mehr als 27000 Menschen von Wassermassen eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten. Rettungskräfte gehen inzwischen davon aus, dass bereits mehr als 1500 Menschen durch die Folgen der starken Regenfälle gestorben sind.
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Bild: afp

  • teilen
  • schließen