Kinderpornos als Programm - die Gründung einer Pädophilen-Partei in Niederlanden stößt auf Kritik

Die brisante Stelle findet sich im Dickicht des Programms etwas versteckt an Position Nummer neun; dort aber stehen die Worte in schonungsloser Offenheit. Unter dem Kapitel "Sexualität und Intimität" tritt die niederländische Organisation Nächstenliebe, Freiheit und Vielfalt (NVD) unter anderem dafür ein, dass bereits Zwölfjährige Sex mit Erwachsenen haben dürfen, dass 16-Jährige in Pornofilmen mitwirken können, dass der Privatbesitz von Kinderpornos erlaubt wird.
christoph-koch

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen