Klettern für Fortgeschrittene: Neue Routen in den Hallen

Seit einigen Wochen werden die deutschen Kletterhallen für die Wintersaison hergerichtet. Wichtig ist dabei vor allem das Erstellen neuer Routen, denn die vom Fels in die Hallen zurückkehrenden Freiluftkletterer erhoffen sich neue Herausforderungen. Ob die Kombination neuer Griffe und Tritte geglückt ist, liegt hauptsächlich am Geschick des Routenbauers. Der Schweizer Simon Wandeler, 32, schraubt Routen bei Internationalen Sportkletterwettkämpfen und ist Ausbilder von Routenbauern.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen