Kommentar: Das Drama Darfur

Seit vier Jahren ziehen Milizen brandschatzend durch Darfur, die Provinz im Westen des Sudan. Sie haben 250 000 Menschen getötet und Millionen vertrieben. Jetzt immerhin hat sich der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen auf eine Friedenstruppe geeinigt: 26 000 Soldaten und Polizisten sollen das irre Treiben in der afrikanischen Steppe beenden.
christina-waechter

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen