Kommentar: Der Sieger heißt Sarkozy

Er hat es geschafft. Nicolas Sarkozy ist dort, wo er immer sein wollte: Er wird Frankreich als nächster Präsident regieren. Sein Vorsprung trägt ihn in Höhen, die nach Charles de Gaulle kaum jemand mehr erreichte. Abermals kam die Wahlbeteiligung absoluten Rekorden nahe. Niemand kann danach die demokratische Legitimität seines Sieges anfechten.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen