Kommentar: Grüne Zukunft FDP

"Die Grünen sind wie das Echo einer vergangenen Zeit", hat Guido Westerwelle verkündet, die Ära der Windrädchen-Partei sei vorüber. Nun macht der FDP-Chef den Ökopolitikern seit Jahren den Gottseibeiuns, ein Abgesang aus seinem Munde müsste die Grünen nicht sonderlich erschüttern - wäre ihre Lage nicht tatsächlich desolat: In keinem einzigen Land sind sie mehr an der Regierung, im Bund nur noch drittstärkste Oppositionsfraktion, der grüne Menschen-Fischer Joschka ist auf dem Weg nach Princeton - und die SPD so schwach, dass rot-grüne Mehrheiten im Bund auf lange Sicht unmöglich scheinen.
christina-waechter

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen