Konflikt Russland-Georgien: Neue Brüche auf alten Rechnungen

Tiflis spricht von Spionage, und die Russen drohen mit ihrem Militär, doch mitten im Gefecht gibt Georgiens Präsident den gelassenen Staatsmann
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen