Lahmer Gaul: Martin Walsers "Ein fliehendes Pferd" auf der Bühne

Wenn man sich den großen, wortgewaltigen, in jeder Hinsicht unzierlichen Schriftsteller Martin Walser auf einem Pferd vorstellt, dann auf einem prächtigen, stolz dahinfliegenden, meinetwegen auch fliehenden - aber doch bitteschön nicht auf so einem müden, angstvoll nach unten lugenden Klepper wie hier, auf dem Lenk-Brunnen in Überlingen.
armin-wolf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen