Langeweile ist genauso schädlich wie Stress!

Über Stress zu klagen, gehört schon fast zum guten Ton. "Burnout" ist ein gesellschaftlich anerkanntes Leiden. Dabei sind viele Menschen in ihrem Job unterfordert und verbringen ihre Zeit vor allem damit, Arbeit vorzutäuschen. Das behaupten jedenfalls die Zürcher Unternehmensberater Philippe Rothlin und Peter Werder in ihrem Buch "Diagnose Boreout" (Redline-Verlag, 17,90 Euro). Langeweile im Job sei ebenso schädlich wie zu viel Stress, meint Rothlin.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen