Leopard mit 300 Tricks: Neues Apple-Betriebssystem macht Datensicherung einfach

Was schenkt man jemandem, der schon alles hat? Nicht nur in Deutschland stehen, besonders vor Weihnachten, viele Menschen ratlos vor dieser Frage. Auch die Programmierer bei Apple in Kalifornien hatten offenbar ein ähnliches Problem, als sie über die neueste Fassung ihres Betriebssystems nachdachten, das nun unter dem Codenamen "Leopard" auf dem Markt ist. In beiden Fällen greift die gleiche Strategie: Wecke Bedürfnisse, von denen der Empfänger noch nicht wusste, dass er sie hat, und befriedige sie.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen