Lesen gut, Integration mangelhaft: Deutsche Grundschulen sind besser geworden

Die Grundschullehrer dürfen sich freuen. Die neue Iglu-Studie zeigt, dass deutsche Viertklässler heute im internationalen Vergleich gut dastehen. "Die Grundschule hat ihre Hausaufgaben gemacht", resümieren die Forscher. In 45 Staaten und Regionen haben sie 2006 die Lesefähigkeiten am Ende der vierten Klasse untersucht. Die deutschen Schüler schneiden besser ab als vor fünf Jahren, als sich Deutschland erstmals bei der "Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung", kurz Iglu, beteiligt hat. Schon 2001 hatten die Deutschen in Iglu bessere Ergebnisse erreicht als in den Pisa-Studien, in denen 15-Jährige getestet werden.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen