"Lucie et maintenant", ein Reisefilm nach Julio Cortázar

Ich bin der Wächter der offenen Räume, wird einer der unternehmungslustig-versponnenen Helden zitiert, denen dieser Film sich widmet, und es ist klar, dass sich solche angenehm paradoxe Bekundung auch auf den Film selbst bezieht, auf das Wesen und die Aufgabe der Kinematographie.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen