Lula bleibt Präsident von Brasilien – weil er sich für die Armen einsetzt

Ein kühler Wind wehte in der Nacht zum Montag durch die Avenida Paulista, als Luiz Inacio Lula da Silva seinen zweiten Triumph beging.
tobias-feld

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen