Man muss den Schmerz aushalten können: Telefonseelsorge in München

Nichts sagen, zuhören und auf keinen Fall auflegen! Eine Nacht bei der Telefonseelsorge in einem Zimmer in München
nina-roethel

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen