"Man stirbt nicht mehr an Aids": Interview über die neuesten HIV-Zahlen

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland nach einer Studie des Robert-Koch-Instituts so viele neue HIV-Neuinfektionen registriert worden wie noch nie seit Beginn der Erfassung 1993; gegenüber dem Vorjahr lag die Zahl um vier Prozent höher. Über die Hintergründe sprach die SZ mit Hans Jäger, Internist und Leiter des Kuratoriums für Immunschwäche in München.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen