Martin Walser über die Verfilmung seiner Novelle "Ein fliehendes Pferd"

Der Schriftsteller Martin Walser hat Glück gehabt: Im Kino gewesen. Keine Sekunde unzufrieden. Er hat die Verfilmung seiner Novelle "Ein fliehendes Pferd" gesehen, mit der am Samstag das Münchner Filmfest zu Ende ging. Regie des Films hatte Rainer Kaufmann, die vier Hauptrollen spielen Ulrich Tukur, Katja Riemann, Ulrich Noethen und Petra Schmidt-Schaller. Der Film wird im September in die Kinos kommen.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen