"Mehr will ich über mich nicht wissen": Ein Gespräch mit Götz George

Der Schauspieler Götz George, 69, lebt auf Sardinien, in Berlin und Hamburg. Im September erhielt er für sein Lebenswerk den Ehrenpreis des Deutschen Fernsehpreises. Populär wurde George als Duisburger TV-Kommissar Horst Schimanski, heute steht er für eindringlichere Rollen wie den blinden Klavierlehrer in dem Liebesfilm Der Novembermann (Mittwoch, ARD, 20.15 Uhr).
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen