Mit doppelter Zunge

In Sachsen könnte die Alternative für Deutschland erstmals in ein Landesparlament gewählt werden. Die Vorsitzende Frauke Petry versucht, ein mindestens konservatives Parteiprogramm als irgendwie fortschrittlich zu verkaufen
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Autor: Cornelius Pollmer; Foto:dpa

  • teilen
  • schließen