Mit Macht ruft die Freiheit

Damit Ruhe einkehrt in Tibet, müsste Peking seine Militärpräsenz abbauen. Doch es überwiegen die Zweifel, dass China - egal unter welchem Parteichef - zu diesem Schritt bereit ist.
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen