Mit vorgehaltener Schrotflinte im Museum

Der verrückte Milliardär, der Meisterwerke stehlen lässt, ist ein Mythos - aber dem organisierten Verbrechen dient der Kunstraub immer häufiger als Geldwäsche
christina-waechter

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen