Moby Dick bläst vor der Spüle: Bei den Kurzfilmtagen in Oberhausen

Immer grundsätzlicher scheint es in Oberhausen von Jahr zu Jahr zu werden, immer nachdrücklicher versucht man hier dem Selbstverständnis und dem Geheimnis des (Kurz-)Films, des Kinos, der Film-Kunst auf die Spur zu kommen.
christian-helten

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen