Nach drastischem Gewinneinbruch: Intel will jede fünfte Stelle streichen

Der amerikanische Computerchip-Hersteller Intel plant offenbar weltweit drastische Einschnitte beim Personal. Dem Vernehmen nach will Konzernchef Paul Otellini am kommenden Dienstag nach Börsenschluss den Abbau von 10 000 bis 20 000 Arbeitsplätzen bekannt geben.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen