Nach Jahrhunderten in den Canyons Nordamerikas verschwand die rätselhafte Fremont-Kultur - neue Funde könnten das plötzliche Ende erklären

Als sich Larry Coats an einem Felsüberhang hochzieht, findet sein Fuß wie von selbst den perfekten Halt. Jemand hat ein Quadrat in die Wand geklopft, genau dort, wo es sich jeder Kletterer gewünscht hätte. Coats blickt verwundert auf, und eine mysteriöse, verborgene Welt enthüllt sich ihm. Ein verdeckter Pfeiler zeigt Piktogramme aus prähistorischer Zeit, die nur von diesem heiklen Platz aus sichtbar sind.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen