Neue OECD-Studie: Kritik am Akademikermangel

Die Debatte über den Fachkräftemangel in Deutschland wird durch eine OECD-Studie neu entfacht. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung kritisiert die Organisation in dem Bericht "Bildung auf einen Blick", der an diesem Dienstag vorgestellt wird, die im internationalen Vergleich geringe Quote von Akademikern. Demnach setzt sich in den aktuellen Daten der Trend fort, dass Deutschland beim Anteil an Hochschulabsolventen hinter andere Länder wie die USA, Japan und die skandinavischen Staaten zurückfällt.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen