Neues aus der Nachmacherstraße: Von Kindern und Schimpansen

Wer einmal gesehen hat, wie Kleinkinder und Menschenaffen im Zoo aufeinander reagieren, weiß es: Kinder, die gerade laufen und sprechen gelernt haben, befinden sich auf einer ähnlichen Entwicklungsstufe wie die nächsten Verwandten des Menschen. Was aber befähigt die einen, später Steuersysteme zu entwickeln, den Ursprung des Universums zu erforschen oder Klimakatastrophen heraufzubeschwören, während die anderen seit Jahrtausenden ihr vergleichsweise unkompliziertes Dasein im Urwald fristen? Den Unterschieden sind Genetiker wie Verhaltensforscher auf der Spur.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen