Oben ohne

Einer verunglückten Fahrradfahrerin steht voller Schadensersatz zu, obwohl sie bei dem Unfall keinen Kopfschutz getragen hat. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe nun entschieden und damit eine indirekte Helmpflicht abgewendet
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Text: Jan Bielicki; Foto: Christian Charisius/dpa

  • teilen
  • schließen