Öko: Viele Hotels wollen mit sehr unterschiedlichen Angeboten vom Bio-Boom profitieren

Frisch dem Bio-Molkebad entstiegen, genehmigt sich der umweltbewusste Urlauber einen unbehandelten Jasmintee, bevor er durch den Feng-Shui-Naturgarten wandert und abends, nach dem vegetarischen Menü mit Zutaten aus regionalem Öko-Anbau, vor dem Niedrigenergie-Ofen entspannt.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen