Offener Vollzug: Polt und die "Biermösl Blosn" im SZ-Interview

Eigentlich war ein Gespräch mit Gerhart Polt geplant, aber dann sitzen sie in seiner Künstlergarderobe alle lustig beeinand: Polt und die drei Biermösl Blosn, als da sind Hans, Christoph ("Stofferl") und Michael Well. Seit 30 Jahren stehen sie auf der Bühne, und das seit 27 Jahren meistens zusammen. Mit satirischen Stücken wie "München leuchtet" (1984), "Diri-Dari" (1988) und "Tschurangrati" (1993) haben sie einst bei Dieter Dorn an den Münchner Kammerspielen Furore gemacht. Seit dessen Wechsel ans Bayerische Staatsschauspiel sind sie auch dort seine Gäste, zuletzt 2002 mit der Revue "Crème Bavaroise - Obatzt is". Ihr neues Stück heißt "Offener Vollzug" und hat heute im Residenztheater Premiere.
dirk-vongehlen

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen