Olympische Disziplin: Wie China sich für ausländische Medien öffnet

China will mit Blick auf die Olympischen Spiele in Peking die Arbeitsbedingungen für ausländische Journalisten zeitweilig erleichtern. Gleichzeitig verschärfte das Land mit zwei neuen Gerichtsurteilen seine Repression gegen Reporter und Menschenrechtler.
henrik-pfeiffer

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen