Palästinensischer Frühling

Eine Protestwelle rollt durch das Westjordanland. Der Zorn richtet sich vor allem gegen Premierminister Fajad, der im Westen geschätzt wird. Die israelische Regierung befürchtet, dass die Proteste mittelfristig in eine neue Intifada münden
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: Peter München; Foto: dpa

  • teilen
  • schließen