Paradies für Zocker: Die Halbinsel Macao könnte bald Las Vegas überrundet haben

Das Bauwerk steht direkt am Ufer. Ein goldener Turm. Breite Spiegelfassaden. Vom Dach leuchtet ein roter Schriftzug auf das Meer: Sands. Es dämmert bereits, doch die Schnellboote und Hubschrauber-Shuttles aus Hongkong landen noch immer im Minutenrhythmus am Fährterminal. Viele der Passagiere gehen direkt ins Spielkasino nebenan, als ginge von dem Gebäude mit den roten Leuchtbuchstaben eine geheimnisvolle Sogwirkung aus.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen