Profil: Katja Petrowskaja

Mit einem Auszug aus ihrem Roman "Vielleicht Esther" gewinnt die in der Ukraine geborene Katja Petrowskaja den Bachmann-Preis. Sie selbst sagt, sie sei im Deutschen "noch immer minderjährig".
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: Jens Bisky; Foto: dpa

  • teilen
  • schließen