Putins Partei erzielt in dessen Heimatstadt das schlechteste Wahlergebnis

Ganz Russland ist Putin-Land. Ganz Russland? Nein. In einer großen Stadt im Nordwesten des Landes hat die Partei des Präsidenten bei der Parlamentswahl ein Ergebnis erzielt, das vergleichsweise mager wirkt. In St. Petersburg gaben nur 50,3 Prozent der Wähler ihre Stimme Putins Partei.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen